Die Generali Privathaftpflichtversicherung ist eine Sparte der Generali Deutschland AG mit Sitz in Köln. Die Generali Deutschland AG ist das deutsche Tochterunternehmen der italienischen Versicherungsgruppe Assicurazioni Generali. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1831 gegründet. Heute ist der Generali Konzern weltweit in 68 Ländern vertreten. Der Konzern ist das größte Versicherungsunternehmen Italiens und zählt zu den hundert größten Unternehmen der Branche weltweit. Generali Deutschland rangiert nach der Allianz an zweiter Stelle unter den deutschen Erstversicherern. Zur Generali Deutschland AG gehören die AachenMünchener Lebensversicherung AG und die AachenMünchener Versicherung AG, die Advocard Rechtsschutzversicherung AG, die Central Krankenversicherung AG sowie die Cosmos Lebensversicherungs-AG und Cosmos Versicherung AG. Weiterhin sind die Deutsche Bausparkasse Badenia AG, die Dialog Lebensversicherungs-AG und die Envivas Krankenversicherung AG Tochterunternehmen der Generali Deutschland. Das größte Unternehmen in der Generali Deutschland Holding ist die Volksfürsorge Versicherungsgruppe.

Die Generali Privathaftpflichtversicherung kommt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf, die ihre Versicherungsnehmer anderen Personen fahrlässig zufügen. Vorsätzlich verursachte Schäden übernehmen Haftpflichtversicherungen grundsätzlich nicht. Darüber hinaus übernimmt die Generali Privathaftpflichtversicherung die Abwehr unberechtigter Schadensersatzansprüche gegen ihre Versicherungsnehmer. Im Rahmen der Anspruchsabwehr trägt die Versicherung auch entstehende Rechtsberatungs- und Gerichtskosten.

Versicherungsnehmer haben die Wahl zwischen dem Basis-Schutz und dem Komfort-Schutz. Die Versicherungssumme im Basis-Schutz beträgt 5 Millionen Euro, im KomfortPlus-Schutz 15 Millionen Euro. Schon im Basis-Schutz der Generali Privathaftpflichtversicherung ist der Ersatz von Schäden enthalten, die durch Internetnutzung und Urheberrechtsverletzungen entstehen. Mietsachschäden an Mobiliar in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sind bis zu einer Versicherungssumme von 1 Million Euro mitversichert. Die Generali Privathaftpflichtversicherung ersetzt im Fall der Familienversicherung auch Schäden bis zu einer Höhe von 1 000 Euro, wenn sie durch deliktunfähige Kinder und Enkelkinder des Versicherungsnehmers verursacht wurden. Der KomfortPlus Schutz deckt auch Schadensersatzansprüche ab, die im Rahmen von Gefälligkeitshandlungen und durch das Betreiben von Photovoltaikanlagen entstehen. Der Versicherungsschutz gilt zeitlich unbegrenzt weltweit.